I. Jagiellonisches Kolloquiums mit Teilnahme von KKG

Konferenz

18 März 2010

Unsere Mitarbeiterinnen Barbara Jelonek-Jarco und Julita Zawadzka repräsentierten KKG auf dem I. Jagiellonen-Kolloquium zum Thema „Änderungen im Hypothekenrecht“. Der Titel ihres Referats lautete „Die Hypothek in der anwaltlichen Praxis – ausgewählte Probleme“. Das „Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Grundbücher und Hypotheken sowie einiger anderer Gesetze“ vom 26. Juni 2009 (Dz. U. [poln. Gesetzblatt] Nr. 131/2009, Pos. 1075) hat weitreichende Modifikationen in Bezug auf die bisherigen Lösungen im Hypothekenrecht eingeführt. Dies zieht konkrete praktische Konsequenzen nach sich, mit denen Juristen sich bereits in naher Zukunft auseinandersetzen müssen – nach dem Inkrafttreten des Gesetzes am 20. Februar 2011. Das Jagiellonen-Kolloquium diente dazu, diese Änderungen zu erörtern und grundsätzliche Interpretationsprobleme aufzuzeigen, die sich aus ihnen ergeben können.